Weiter zum Inhalt

News

Aufbau und Betrieb einer digitalen Infrastruktur

Kooperation mit StartUp Kubermatic

Die Smart City Wolfsburg wird immer mehr Realität: Verschiedenste datengetriebene urbane Technologien zeigen bereits schon heute, wie die Digitalisierung das städtische Leben nachhaltiger und lebenswerter machen kann. Der Weg dahin ist allerdings weit. #SmartCities sammeln zunächst einmal #Daten, werten diese mit Hilfe von Algorithmen aus und entwickeln im besten Fall digitale Services und Anwendungen, die Städte besser machen sollen. Smart Parking, intelligente Luftqualitäts- und Wasserstandmessung, smarte Abfallentsorgung, usw. 

Doch wie umgehen mit den Unmengen an Daten? Datenschutz, Sicherheitsrisiken und oftmals hoher manueller Aufwand beim Datenmanagement erfordern neue Ansätze für das Big Data Management. Eine Lösung für die Probleme liegt im Cloud-basierten Netzwerk-Management. Gemeinsam mit dem weltweit agierenden Unternehmen Kubermatic haben Stadtwerke Wolfsburg AG und WOBCOM GmbH in kurzer Zeit ein weitestgehend automatisiertes und aus der Cloud heraus steuerbares Netzwerk aufgebaut. Open-Source bietet dabei größtmögliche Flexibilität, Skalierbarkeit, Verfügbarkeit sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung und Integration externer Lösungen ermöglicht.

Die Success Story „How WOBCOM Built the Digital Backbone for Wolfsburg’s Smart City “ beleuchtet die Hintergründe und zeigt dabei auch auf, wie die Nutzung der Kubermatic Kubernetes Platform Stadt Wolfsburg auf ihrem Weg in Richtung einer Smart City weiter unterstützen kann.

Zur Fallstudie

Darstellung einer vernetzten Stadt
WOBCOM GmbH/Kubermatic

Ansprechpartner

Giovanni Coppa
Leiter Rechenzentrum
WOBCOM GmbH